Nachhaltigkeitsbericht 2019/2020

Diese Seite teilen

Creating tomorrow’s solutions

Produktivitätsprogramme

Hohe Produktivität ist ein Erfolgsgarant von WACKER. Über das Programm WACKER Operating System (WOS) steigern wir unsere Produktivität über die gesamte Wertschöpfungskette. Ziel ist es, die spezifischen Betriebskosten jedes Jahr weiter zu verringern. Die Ergebnisse des WOS werden dem Vorstand regelmäßig berichtet. Im operativen Geschäft und in den Zentralbereichen haben wir in den Jahren 2019 und 2020 mehr als 1.400 Projekte bearbeitet. Die Schwerpunkte von WOS liegen auf der Verbesserung

  • der Anlagennutzungsgrade,
  • der spezifischen Energieverbräuche,
  • der Rohstoffausbeuten,
  • der Arbeitsproduktivität sowie
  • des spezifischen Instandhaltungsaufwands.

Über alle Betriebe der Wacker Chemie AG verbesserte sich im Jahr 2020 die Arbeitsproduktivität um vier Prozent (2019: minus ein Prozent). Die spezifischen Betriebskosten sanken um acht Prozent (2019: plus ein Prozent), der spezifische technische Aufwand ging um neun Prozent zurück (2019: plus fünf Prozent). Die spezifischen Energieverbräuche in den operativen Bereichen 2020 sanken um mehr als fünf Prozent (2019: 2,5 Prozent). Die umgesetzten WOS-Maßnahmen erbrachten im Berichtszeitraum einen Wertbeitrag von rund 190 Mio. €.

Die WOS ACADEMY hat in den vergangenen zwei Jahren über 120 Mitarbeiter in der Anwendung von Produktivitätsmethoden wie Six Sigma und LEAN ausgebildet.