Nachhaltigkeitsbericht 2019/2020

Diese Seite teilen

Creating tomorrow’s solutions

Nachhaltigkeit entlang der Lieferkette

Unser Unternehmen mit Produktionsstätten in Europa, Amerika und Asien bezieht Waren und Dienstleistungen aus einer Vielzahl von Ländern. Als Mitglied der Initiativen Global Compact der Vereinten Nationen und Responsible Care® der chemischen Industrie ist es uns wichtig zu überprüfen, ob unsere Lieferanten die allgemein anerkannten Nachhaltigkeitsgrundsätze einhalten. Dabei geht es insbesondere um die Themen Arbeitsbedingungen, ethische Standards, Sicherheitsstandards (vor allem beim Umgang mit Gefahrstoffen) sowie um den Umgang mit lokalen Ressourcen (zum Beispiel Wassereinsatz oder Energieverbrauch).

WACKER beteiligt sich seit dem Jahr 2015 an der Initiative Together for Sustainability (TfS). Die Einkaufsinitiative der chemischen Industrie hat ein Verfahren entwickelt, um die Nachhaltigkeitsleistung von Lieferanten zu prüfen. Durch einheitliche Standards und Prozesse sind Ergebnisse aus Assessments und Audits von Lieferanten für alle TfS-Mitglieder transparent nachvollziehbar; Berichte von Überprüfungen werden innerhalb der TfS-Initiative geteilt. Der Leiter unseres Zentralbereichs Procurement & Logistics ist Mitglied im TfS Steering Committee.

Teilen von Lieferantenbewertungen durch Together for Sustainability (TfS)

Teilen von Lieferantenbewertungen durch TfS (Grafik)

Nachhaltigkeit in der Logistik

Nachhaltigkeit spielt in unserer gesamten Logistik eine übergeordnete Rolle. Wir arbeiten kontinuierlich daran, Transporte zu optimieren und möglichst zu vermeiden. Wesentliche Logistikketten, insbesondere bei der Versorgung mit Rohstoffen sowie beim Versand von Überseecontainern, haben wir weitgehend auf die Schiene verlagert. Durch gezielte Konzepte vermeiden wir gemeinsam mit unseren Logistik-Dienstleistern Leerfahrten weitgehend und lasten Transportmittel möglichst optimiert aus. Mit Analysetools untersuchen wir das Logistiknetzwerk auf Optimierungsmöglichkeiten, um Transportketten weiter zu verbessern und Emissionen beim Transport unserer Produkte zum Kunden zu reduzieren.

Unsere Fachstellen stellen durch umfangreiche Schulungen, Informationen sowie Monitoring sicher, dass gesetzliche Standards aus Zoll, Exportkontrolle und zur Beförderung gefährlicher Güter eingehalten werden. Im Rahmen interner Standards geht WACKER zum Teil über die gesetzlichen Vorgaben hinaus. 

Wir schulen auch unsere Einkäufer zu Nachhaltigkeitsthemen. Entsprechende Trainings gehören zum Einarbeitungsprogramm für neue Einkäufer. Insbesondere seit der Corona-Pandemie setzen wir für Schulungen und Informationsveranstaltungen für Mitarbeiter und Lieferanten verstärkt virtuelle Formate ein.