Nachhaltigkeitsbericht 2019/2020

Diese Seite teilen

Creating tomorrow’s solutions

Vision und Ziele

Vision und fünf strategische Ziele bilden das Fundament unserer Strategie und formulieren den Leistungsanspruch an uns selbst. Im Mittelpunkt stehen profitables Wachstum und das Ziel, in der Mehrzahl unserer Geschäftsfelder führende Wettbewerbspositionen einzunehmen. Dabei richten wir unser Handeln an einer nachhaltigen Entwicklung aus. 

Vision des WACKER-Konzerns

Wir entwickeln intelligente Lösungen für dauerhaftes Wachstum. WACKER als innovatives Chemieunternehmen leistet einen wichtigen Beitrag, die Lebensqualität der Menschen auf der Welt zu verbessern. Wir wollen auch in Zukunft Lösungen entwickeln und anbieten, die unseren eigenen Anspruch erfüllen: Mehrwert für unsere Kunden und Aktionäre schaffen und nachhaltig wachsen.

Ziele des WACKER-Konzerns

Die strategischen Geschäftsziele des WACKER-Konzerns lauten:

  • Ausbau unserer Produktionskapazitäten mit Investitionen unterhalb der Abschreibungen.
  • Höheres Wachstum schaffen als der Durchschnitt der Chemieindustrie.
  • Starker Fokus auf Nachhaltigkeit.
  • Attraktive Margen im Wirtschaftszyklus erzielen.
  • Mittelzufluss aus dem operativen Geschäft steigern.

Unsere Investitionen konzentrieren sich auf Produktionsanlagen für Zwischen- und Fertigprodukte in den einzelnen Regionen, die eine niedrigere Kapitalintensität haben als Großanlagen von Vorprodukten.

Mit den neuen Kapazitäten, Expansion in aufstrebenden Märkten und Regionen, Innovationen sowie Substitution von Konkurrenzprodukten durch WACKER-Produkte wollen wir stärker wachsen als der Durchschnitt der Chemieindustrie. Wir wollen dabei den Anteil von Spezialprodukten weiter erhöhen. Die Fokusregionen und -länder für das weitere Wachstum sind unverändert China, Südostasien, Indien, der Nahe und Mittlere Osten sowie Brasilien. Aber auch in unseren etablierten Märkten in Europa und den USA sehen wir für unser Chemiegeschäft Wachstumspotenziale.

Im Mittelpunkt unseres Programms „WACKER Operating System“ (WOS) stehen: geringerer Rohstoffeinsatz und eine höhere Prozesseffizienz unserer Anlagen. Ziel ist es, die spezifischen Betriebskosten weiter zu verringern. Außerdem entwickeln wir eine Vielzahl neuer, nachhaltiger Produkte, die den CO2-Ausstoß mindern. Wir liefern unter anderem Polysilicium als Ausgangsmaterial für Solaranlagen sowie eine Vielzahl von Produkten für die moderne, ressourcenschonende Bauindustrie.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, attraktive Margen mit unseren Produkten zu erzielen. Für die Chemiebereiche streben wir eine Ziel-EBITDA-Marge von >16 Prozent an. Um unsere Investitionen aus eigener Kraft zu finanzieren, streben wir einen positiven Cashflow an und wollen den Mittelzufluss aus dem operativen Geschäft stetig steigern.

Mit dem Programm „Zukunft gestalten“, das wir Ende 2019 gestartet haben, wollen wir die Kosten verringern und die Effizienz steigern. Die Geschäfts- und Zentralbereiche stellen sich organisatorisch neu auf und vereinfachen dabei ihre Abläufe und Strukturen. Gleichzeitig stärken wir die Verantwortung in den Regionen. Ab Ende 2022 will WACKER insgesamt 250 Mio. € pro Jahr einsparen. Dazu gehört auch der Abbau von rund 1.200 Arbeitsplätzen weltweit, davon rund 1.000 in Deutschland.

Seit 2017 haben wir ein Digitalisierungsprogramm, das alle Kerngeschäftsprozesse umfasst – von der Logistik über die Produktionssteuerung, Instandhaltung bis hin zu unseren Vertriebssystemen und neuen Geschäftsmodellen. Die einzelnen Projekte aus diesem Programm werden seit Dezember 2019 in den verantwortlichen Bereichen weitergeführt.

SustainaBalance®

Mit SustainaBalance® verfolgt WACKER eine Nachhaltigkeitsstrategie, um wesentliche Ziele bis zum Jahr 2030 zu erreichen. Wir fördern das Gleichgewicht zwischen ökologischen, gesellschaftlichen und ökonomischen Bedürfnissen nach drei Leitlinien:

  • Werte steigern,
  • Fußabdruck senken,
  • Zusammenarbeit leben.

Mehr Informationen in unseren Factsheets: Strategie und Roadmap, Sustainable Development Goals (SDGs)

Mehr Informationen in unseren Factsheets: Strategie und Roadmap, Sustainable Development Goals (SDGs)

Beitrag zu Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen

Im September 2015 verabschiedeten mehr als 150 Staats- und Regierungschefs auf dem UN-Gipfel in New York die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Gemeinsam mit Regierungen und Zivilgesellschaft wurden 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung formuliert, die in allen Ländern der Welt verwirklicht werden sollen.

WACKER verpflichtet sich zu verantwortungsvollem Handeln und trägt dazu bei, insbesondere folgende Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs) umzusetzen:

Übersicht über einige SDG – Ziele für nachhaltige Entwicklung (Icons)

SDG 4: Hochwertige Bildung

Die Stiftung WACKER HILFSFONDS unterstützt Opfer von Naturkatastrophen und beteiligt sich am Wiederaufbau zerstörter Regionen. Dabei legt die Stiftung ihren Fokus auf die Bildung von Kindern und Jugendlichen.

SDG 7: Bezahlbare und saubere Energie

Die Energiequellen der Zukunft heißen Sonne, Wind, Wasser, Biomasse und Geothermie. Zur ihrer effizienten Nutzung leistet WACKER wichtige Beiträge. So ist WACKER einer der weltweiten Hauptlieferanten von Polysilicium für die Herstellung von Solarmodulen. Windräder bestehen aus Composite-Werkstoffen, die miteinander verklebt werden. Dafür sind High Impact Modifier, unter anderem von WACKER, notwendig. 

SDG 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschafts­wachstum

WACKER sorgt dafür, dass seine Mitarbeiter ihre persönlichen Potenziale entfalten, Verantwortung übernehmen und ihre Ideen einbringen können. Das fördern wir, indem wir unsere Mitarbeiter qualifizieren und weiterbilden. Wir wollen dafür sichere Arbeitsplätze, hohe Sozialleistungen und ein Arbeitsumfeld bieten, in dem Beruf und Privatleben vereinbar sind. Es ist uns wichtig, allen Mitarbeitern die gleichen Chancen und menschenwürdige Arbeitsbedingungen einzuräumen. Unser Ziel ist es zudem, schwerbehinderte oder gesundheitlich eingeschränkte Mitarbeiter dauerhaft beruflich zu integrieren. Die betriebliche Ausbildung ist seit jeher ein Schwerpunkt der Personalentwicklung von WACKER. Wir bieten unseren Mitarbeitern eine attraktive Entlohnung sowie Aufstiegsmöglichkeiten und beteiligen sie am Unternehmenserfolg.

SDG 9: Industrie, Innovation und Infrastruktur

Mit unserer Forschung und Entwicklung verfolgen wir das Ziel, innovative Produkte und Anwendungen für neue Märkte zu schaffen sowie Zukunftsfelder voranzubringen, unter anderem nachhaltige Energiegewinnung und -speicherung, steigende Mobilität, Urbanisierung, Digitalisierung und Wohlstandszuwachs.

SDG 12: Verantwortungs­volle Konsum- und Produktions­muster

Einen Schwerpunkt für nachhaltiges Wirtschaften sehen wir darin, unseren Ressourceneinsatz bei Rohstoffen, Energie und Wasser zu senken. Die Reduktion von festen, flüssigen und gasförmigen Abfallstoffen, insbesondere sogenannter Klimagase, ist ein fortwährendes Ziel. In der Verbundproduktion minimieren wir Abfälle, indem wir Nebenprodukte in den Produktionskreislauf zurückführen. Abwärme aus den Produktionsprozessen nutzen wir für weitere chemische Prozesse. Wir achten darauf, im gesamten Lebenszyklus eines Produkts Abfall zu vermeiden.

SDG 13: Maßnahmen zum Klimaschutz

Mit unseren Produkten tragen wir dazu bei, den Ausstoß klimaschädlicher Gase zu reduzieren. Dazu zählen Produkte zur Gebäudeisolierung, Siliconharze für den Fassadenschutz, Polysilicium zur Herstellung von Solarmodulen, Wärmeträgeröle für Solarkraftwerke und siliciumbasierte Materialien für Lithium-Ionen-Batterien. In unserer eigenen Produktion verbessern wir ständig die Energieeffizienz der Prozesse und senken so den spezifischen Energieverbrauch und die damit verbundenen spezifischen CO2-Emissionen.

SDG 17: Partnerschaften zur Erreichung der Ziele

WACKER arbeitet weltweit mit Lieferanten und Kunden daran, nachhaltiges Wirtschaften zu fördern. Zwei globale Initiativen bilden die Basis für die nachhaltige Unternehmensführung bei WACKER: Responsible Care® der chemischen Industrie und der Global Compact der Vereinten Nationen. WACKER ist Mitglied der Initiative Together for Sustainability (TfS). Sie hat das Ziel, ein globales Programm zur verantwortungsvollen Beschaffung von Gütern und Dienstleistungen zu entwickeln und die ökologischen und sozialen Standards bei Lieferanten zu verbessern.

WACKER supports the SDGs:
Guideline für die Nutzung der SDG-Icons: PDF (nur englischsprachige Version) www.un.org/sustainabledevelopment/news/

Polysilicium
Polykristallines Silicium des Bereichs WACKER POLYSILICON. Hochreines Silicium zur Herstellung von Siliciumwafern für die Elektronik und Solarindustrie. Rohsilicium wird in das flüssige Trichlorsilan überführt, aufwändig destilliert und bei 1.000 °C in hochreiner Form wieder abgeschieden.