Nachhaltigkeitsbericht 2019/2020

Diese Seite teilen

Creating tomorrow’s solutions

Wichtige Ereignisse 2019/2020

2019

Februar

Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer besucht das WACKER-Werk in Nünchritz. Er kommt mit Unternehmensführung, Werkleitung, Betriebsrat und Mitarbeitern ins Gespräch.

März

European Coatings Show 2019: WACKER stellt in Nürnberg neue polymere Bindemittel, pyrogene Kieselsäuren und Silicone für Farben, Klebstoffe und Baulösungen vor. Im Fokus stehen auch polymere Bindemittel, die auf nachwachsenden Rohstoffen basieren.

Juni

Am chinesischen Produktionsstandort Zhangjiagang weiht WACKER eine neue Produktionslinie für Siliconelastomere ein.

August

Familienministerin Franziska Giffey besucht das WACKER-Werk im sächsischen Nünchritz. Sie spricht mit WACKER-Vorstand Dr. Christian Hartel und Mitarbeitern über die familienorientierte Personalpolitik des Unternehmens.

September

Mit einer Beteiligung am britischen Batteriematerialspezialisten Nexeon Ltd. intensiviert WACKER seine Forschungsaktivitäten bei siliciumbasierten Materialien für Hochleistungsbatterien.

Im südkoreanischen Ulsan eröffnet WACKER nach 20-monatiger Bauphase einen neuen Sprühtrockner zur Herstellung von Dispersionspulvern.

Oktober

In Düsseldorf auf der internationalen Messe für Kunststoff und Kautschuk K 2019 zeigt WACKER innovative Silicone. Flüssig- und Festsiliconkautschuke punkten mit verbesserten Produkt- und Verarbeitungseigenschaften. Sie sind zum Beispiel selbsthaftend, weisen verbesserten Brandschutz oder elektroaktive Eigenschaften auf.

Für die Entwicklung von CAVACURMIN® hat WACKER zwei Mitarbeiter mit dem Alexander-Wacker-Innovationspreis ausgezeichnet. Das Nahrungsergänzungsmittel enthält Curcumin, ein entzündungshemmendes, antibakterielles Extrakt aus der Gelbwurz. Dank Cyclodextrinen kann der Körper es deutlich schneller verwerten.

An seinem Standort Charleston im US-Bundesstaat Tennessee nimmt WACKER eine Anlage zur Herstellung pyrogener Kieselsäure in Betrieb und erweitert damit die Produktion.

November

Die Wacker Chemie AG eröffnet an ihrem norwegischen Standort Holla eine Anlage für die Herstellung von Siliciummetall. Der Konzern investiert rund 100 Mio. € in die neue Anlage, die nach modernsten Standards gebaut und dadurch besonders effizient und wartungsarm ist.

Ein Schlüsselprojekt für die digitale Kommunikation ist abgeschlossen: Der neue Internetauftritt von WACKER geht online. Die Website des Konzerns zeigt sich technisch, inhaltlich und strukturell völlig neu.

Dr. Rudolf Staudigl, Vorsitzender des Vorstands, und Werkleiter Dr. Dieter Gilles begrüßen Finanzminister und Vize-Kanzler Olaf Scholz im Werk Burghausen. Er informiert sich dort über Prozesse der Siliciumabscheidung und die Bedeutung der Produkte von WACKER POLIYSILIOCN für den Klimaschutz.

2020

Januar

Am Produktionsstandort Burghausen läuft nach der Inbetriebnahme im Jahr 2019 die neue Gasturbine für das eigene Kraftwerk. Der erzeugte Strom lässt sich besser auf den tatsächlichen Strombedarf anpassen. Mit einer elektrischen Leistung von 135 Megawatt steuert das Kraftwerk einen wichtigen Teil zur sicheren Versorgung des Werks mit Energie und Strom bei.

März

Auf Grund der Corona-Pandemie spendet WACKER rund 11.000 Liter Isopropanol zur Herstellung von 15.000 Litern Desinfektionsmittel für bayerische Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen.

April

Seit dem Beginn der Produktion von Siliconkartuschen durch WACKER am Standort Nünchritz zur Jahreswende 1998/99 sind dort insgesamt eine Milliarde Kartuschen vom Band geflossen.

Mai

WACKER verzeichnet den stärksten Umsatzeinbruch in einem Monat durch die Corona-Pandemie.

Juli

Am Standort Amsterdam investiert WACKER in seine Produktionsanlagen für Biopharmazeutika, LMPS (lebende mikrobielle Produkte) und Impfstoffe.

August

Erstmals virtuell veranstaltet WACKER seine Hauptversammlung auf Grund der Corona-Pandemie.

September

WACKER eröffnet in Shanghai ein Kompetenzzentrum für Wärmeleitmaterialien.

Mit dem Alexander-Wacker-Innovationspreis ehrt WACKER SeungA Lee und JungEun Lee aus Südkorea. Sie haben neue Siliconharze für Optical-Bonding-Anwendungen entwickelt.

Oktober

Der Vorstand von WACKER und die Arbeitnehmervertretungen unterzeichnen eine Rahmenvereinbarung zum Effizienzprogramm „Zukunft gestalten“. Bis Ende 2022 sollen rund 1.200 Stellen im Konzern wegfallen und insgesamt 250 Millionen € pro Jahr eingespart werden, jeweils zur Hälfte Sach- und Personalkosten.

WACKER erweitert seine chinesischen Polymeraktivitäten und investiert dazu rund 100 Millionen USD in den Bau von zwei neuen Produktionsanlagen am Standort Nanjing.

Dezember

Der Aufsichtsrat von WACKER stimmt einer Vereinbarung zu, die Anteile an der börsennotierten Tochtergesellschaft Siltronic AG an das taiwanesische Unternehmen GlobalWafers Co., Ltd. zu veräußern. WACKER hält rund 30,8 Prozent an der Siltronic AG.

Der Aufsichtsrat beschließt eine wesentliche personelle Weichenstellung für die Zukunft. Dr. Christian Hartel wird im Mai 2021 neuer Vorstandsvorsitzender der Wacker Chemie AG. Er wird Nachfolger von Dr. Rudolf Staudigl, der nach Ablauf der Hauptversammlung in den Ruhestand tritt. Neu in den Vorstand wird Angela Wörl berufen, die die Funktion der Arbeitsdirektorin übernimmt.