Nachhaltigkeitsbericht 2019/2020

Diese Seite teilen

Creating tomorrow’s solutions

Unfälle und Ereignisse

Wir treffen fortlaufend Maßnahmen, um sicherheitsrelevanten Ereignissen vorzubeugen. Nach einem Vorkommnis überprüfen wir die entsprechenden Prozesse konzernweit an den WACKER-Produktionsstandorten.

Am Standort Charleston/Tennessee, USA, wurden bei einem Ereignis in der Polysiliciumproduktion im Juli 2020 vier externe Mitarbeiter verletzt. Im November 2020 kam es dort in einem Produktionsgebäude zu einem geringfügigen Austritt von Chlorwasserstoff und Dampf. Im Zuge der Evakuierung des Gebäudes wurden fünf Fremdfirmenmitarbeiter verletzt, einer von ihnen tödlich. Wir sind zutiefst betroffen, dass bei diesem Unfall ein Mensch zu Tode gekommen ist. Der Vorfall, der keine Auswirkungen außerhalb des Werks oder auf die Umwelt hatte, wurde detailliert untersucht – auch im Hinblick auf Verbesserungsmaßnahmen für diese und andere Produktionsanlagen im WACKER-Konzern.

Wir wenden die Kriterien des europäischen Chemieverbands CEFIC an, um alle sicherheits- und umweltrelevanten Ereignisse zu bewerten. Darunter fallen Stoffaustritte, Brände oder Explosionen sowie Ereignisse, die keine negativen Auswirkungen auf Menschen und Umwelt haben, zum Beispiel wenn ein ausgetretener Stoff vollständig in der Anlagenwanne oder im Kanalsystem aufgefangen und durch werkinterne Kläranlagen beseitigt wurde.

Die Zahl der sicherheits- bzw. umweltrelevanten Ereignisse setzen wir in Bezug zu einer Million Arbeitsstunden. Die errechnete Kennzahl WACKER Process Safety Incident Rate (WPSIR) verfolgen wir konzernweit, um unser Sicherheitsmanagement kontinuierlich zu verbessern. Weiter haben wir im Berichtszeitraum neben der Kennzahl WPSIR eine differenzierte Betrachtung der Schwere der Ereignisse eingeführt.

Bei gleichbleibender WPSIR in den Jahren 2018 und 2019 ging die Schwere der Ereignisse von 2018 auf 2019 zurück. Ursachen für Ereignisse untersuchen wir detailliert und ergreifen im Anschluss Maßnahmen, um solche und ähnliche Vorkommnisse zu vermeiden.

Sicherheits- und umweltrelevante Ereignisse1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2020

 

2019

 

2018

 

 

 

 

 

 

 

Konzern

 

29

 

29

 

37

Sicherheits-/umweltrelevante Ereignisse Konzern pro einer Mio. Arbeitsstunden2

 

1,3

 

1,3

 

1,7

1

Nach den Kriterien des europäischen Chemieverbands CEFIC (CEFIC Guidance for Reporting on the ICCA Globally Harmonized Process Safety Metric, Juni 2016)

2

WACKER Process Safety Incident Rate (WPSIR)

Bewertungsgrundlage der Ereignisse nach CEFIC-Kriterien

Grundlage für die Bewertung Ereignisse nach CEFIC-Kriterien in den Jahren 2017/2018 (Grafik)